Niederlage beim Testspiel gegen den ASV Cham

Kötztings Sportlicher Leiter Dellnitz Marco (li) mit Trainer Wagner Stefan; Foto: D. Meier
Zum ersten Mal in der Vorbereitung ist der ASV Cham in Rückstand geraten, lag zur Pause im kurzfristig anberaumten Derby auf Kunstrasen im Kappenberger Sportzentrum gegen den 1. FC Bad Kötzting mit 0:1 hinten. Das konnten die Kötztinger aber nicht nutzen. Denn am Ende setzte sich der eine Klasse höher an den Start gehende Bayernligist doch noch mit 3:1 durch. Der Sieg des ASV Cham war verdient und wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Die Kötztinger verkauften sich teuer, konnten letztendlich dem Druck der Kreisstädter nicht standhalten, die Leistung der Rotblauen hatte dennoch gestimmt.

Von Beginn an übernahm Cham die Initiative gegen die ersatzgeschwächten Kötztinger. Denn es fehlten kurzfristig Jakub Süsser (privat), Walter Müller (beruflich) sowie Miroslav Spirek, der am Vorabend in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Der ASV hatte auch gleich zwei Chancen, das 1:0 aber erzielte das Team aus der Badstadt und zwar durch Tim Welter (12.), der eine Flanke von der linken Seite mit dem Kopf verwerten konnten. Cham lief in der Folge zwar an, war aber im Abschluss zu umständlich, zu ungenau und der FCK hielt gut dagegen. So ging es mit dem 1:0 für die Bielmeier-Elf in die Pause.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Hausherren den Druck. Nach einer Ecke kam der Ball auf halblinks zu Valentin Seebauer, der mit einem beherzten Schuss in die kurze Ecke ausgleichen konnte (57.). Als die Gäste wenig später nicht klären konnten, war Chams Neuzugang Ahmed Ahmedov zur Stelle und schoss zum 2:1 ein (59.). Das 3:1 erzielte Dustin Weikl mit dem Kopf. Eigentlich hatte Sebastian Niebauer schon geklärt, schoss aber unglücklich einen Gegner an und der bediente Weikl, der den 3:1-Endstand herstellte (71.).

“Ich bin aber angesichts der Tatsachen, dass wir nur einen kleinen Kader zur Verfügung hatten und sich jeder reinhängte, mit der Leistung zufrieden. Es war ein guter Auftritt gegen eine Bayernliga-Mannschaft, die gut verstärkt worden ist. Für unser erstes Punktspiel gegen den 1. FC Passau bin ich daher zuversichtlich”, sagte der Kötztinger Trainer Stefan Wagner. Die Partie gegen Passau findet am kommenden Samstag ab 14 Uhr im Stadion Am Roten Steg statt.

Chams Coach Faruk Maloku war mit Abstrichen zufrieden: “Wir sind heute erstmals in Rückstand geraten. Es war dann ein guter Test unter Derbybedingungen, den wir am Ende noch gewinnen konnten. Wir haben noch einige Baustellen, da ist noch nicht alles auf Bayernliga-Niveau. Aber wir sind in der Vorbereitung gut voran gekommen, das stimmt mich positiv.” Cham beginnt nun mit der Punktrunde auch am kommenden Samstag. Dann gastiert ab 16 Uhr der Aufsteiger und Tabellenfünfte ASV Neumarkt in der Kreisstadt. Ob im Kappenberger Sportzentrum auf Natur- oder Kunstrasen gespielt wird, muss der Wochenverlauf zeigen.

dme

Anzeige

Top Produkte im 1. FCK Shop

Landesliga Trikot 2021 // 59,00 €

Alternativ Trikot 2021 // 59,00 €

Auswärtstrikot 2021 // 59,00 €

Scroll to Top

Shop

Liveticker