Aktuell

Es ist wie verhext: Der 1. FC Bad Kötzting hat am Samstag im letzten Heimspiel des Jahres 2021 in der Landesliga Mitte erneut den zweiten Heimsieg verpasst. Vor 300 Zuschauern am 21. Spieltag im Stadion Am Roten Steg unterlagen die Rotblauen im Derby dem TSV Bogen gerechterweise mit 0:2 (0:1). Die Bayerwäldler waren wieder einmal nicht in der Lage sich spielerisch gegen einen durchschnittlichen Gegner durchzusetzen. Glücklicherweise hatte die Niederlage in der Tabelle keine Auswirkungen, denn die Relegationsplätzen sind weiterhin sechs Punkte entfernt.

Das war unter dem Strich zu wenig um ein Landesliga-Spiel zu gewinnen. Vielmehr hat der 1. FC Bad Kötzting am Sonntag beim ASV Burglengenfeld mit 1:2 (0:1) die erste Auswärtsniederlage der Saison kassiert. Die Rotblauen konnten nur in der Anfangsphase in beiden Halbzeiten überzeugen, über 90 Minuten betrachtet waren die Platzherren aber der verdiente Sieger.

Es bleibt dabei: Der 1. FC Bad Kötzting hat nach wie vor kein Landesliga-Derby gegen den SV Neukirchen beim Heiligen Blut gewonnen. Am Freitagabend trennten sich die beiden Landkreis-Rivalen im Kötztinger Stadion Am Roten Steg vor 550 zahlenden Zuschauern mit einem 2:2 (1:2)-Unentschieden. Für die Gäste erzielte Jiri Herman beide Treffer, die Kötztinger hatten in Max Drexler ihren Doppeltorschützen. Unter dem Strich war es eine gerechte Punkteteilung, wenngleich die “Rosenkranzler” in der zweiten Halbzeit einige Konterchancen zum Sieg ausließen.

Das Spiel eins nach dem Rücktritt von Trainer Uli Karmann hat der 1. FC Bad Kötzting gewonnen. Am Samstag holten sich die Rotblauen am 14. Spieltag in der Landesliga Mitte beim bisherigen Tabellendritten FC Sturm Hauzenberg unter Interimstrainer Stefan Wagner mit 3:0 (1:0) den zweiten Auswärtserfolg. Der war aber auch dringend notwendig, weil die Konkurrenz der Kötztinger ebenfalls zu Siegen kam. Der Auftritt des FCK unter dem Staffelberg gibt allerdings Anlass zur Hoffnung, dass sich die Bayerwäldler alsbald aus der unteren Tabellenhälfte verabschieden können.

FCK verliert gegen Fortuna

Landesliga-Duelle zwischen dem 1. FC Bad Kötzting und Fortuna Regensburg waren in den letzten Jahren immer besondere Spiele mit zumeist viel Hektik und Aufregung. Das war auch am Samstag wieder so, als sich die Rotblauen aus ihrer Sicht unglücklich mit 1:3 (0:1) beugen mussten.

Kein Sieger in Passau

Der 1. FC Bad Kötzting entwickelt sich in der Saison 2021/22 in der Landesliga Mitte zu einem Remis-Spezialisten. Die Rotblauen erreichten am Dienstagabend im sechsten Spiel bereits die vierte Punkteteilung, so viele wie kein anderer Konkurrent in dieser Liga. Die Partie beim 1. FC Passau ging vor 151 Zuschauern im Dreiflüssestadion torlos zu Ende. Allerdings hätten die Bayerwäldler deutlich gewinnen müssen, weil sie sich wesentlich mehr Torchancen erspielten.

Obwohl die Personalnot beim 1. FC Bad Kötzting so groß wie nie in dieser noch jungen Saison war, haben sich die Rotblauen am Samstag im Derby beim TSV Bogen vor nur 200 Zuschauern gut geschlagen und ein 2:2 (1:1)-Unentschieden erreicht. Die Bielmeier-Elf war dem Sieg sogar ein Stück näher. Coach Uli Karmann konnte aber mit dem einen Punkt gut leben.

Auch das letzte Derby zwischen der SpVgg Lam und dem 1. FC Bad Kötzting, das war am 10. August 2019, ist am Roten Steg mit einem 3:3-Unentschieden zu Ende gegangen. Mit dem gleichen Ergebnis gingen die beiden Kontrahenten auch am Samstag am 8. Spieltag in der Landesliga Mitte auseinander. Die Kötztinger hatten vor 500 Zuschauern im Osser-Stadion nach 18 Minuten schon mit 3:0 geführt. Aber die Gastgeber legten eine bemerkenswerte Moral an den Tag und kehrten wieder zurück, konnten den dritten Treffer sogar in Unterzahl erzielen. In der zweiten Halbzeit hätten beide Teams den Sieg erringen können, die Punkteteilung war laut beider Trainer aber gerecht.

Erster Sieg für den 1. FC Bad Kötzting in der noch jungen Saison in der Landesliga Mitte. Am Dienstagabend besiegten die Rotblauen den weiter punktlosen ASV Burglengenfeld mit 4:2 (2:2).

Scroll to Top

Shop

Liveticker